header

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§1

Ein Buchungsvertrag kommt mit schriftlicher (auch E-Mail oder Fax) Zusendung des vom Mieter ausgefüllten und unterschriebenen Buchungsformulars und dessen unterschriebener und zurückgesendeter (auch E-Mail oder Fax) Zusage durch den Vermieter zustande.

Daraufhin ist eine Anzahlung in Höhe von 20% des Mietpreises auf das angegebene Konto des Vermieters zu zahlen. Die restliche Summe ist spätestens 30 Tage vor Mietbeginn zu überweisen. Bei Buchungen erst innerhalb von 30 Tagen ist der gesamte Mietpreis sofort fällig.

Verspätete oder nicht erfolgte Zahlung führen zur Nichtigkeit des Buchungsvorgangs. Gleichwohl ist eine Entschädigungszahlung in Höhe von 20% des Mietpreises fällig.

Der Mieter hat das Recht, bei Absage einen Ersatzmieter zu stellen, der voll umfänglich in die Rechte und Pflichten des geschlossenen Buchungsvertrages eintritt. Hierfür kann eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 50€ erhoben werden.

Ansonsten gelten folgende Entschädigungszahlungen:
- bei Rücktritte bis 45 Tage vor Mietbeginn 20%
- bei Rücktritte bis 30 Tage vor Mietbeginn 50%
- danach 90%

Der Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung wird ausdrücklich empfohlen! Im Falle höherer Gewalt (Brand o.ä.) oder sonstiger ,nicht‘ vom Vermieter zu vertretenden Ereignisse, ist der Vermieter berechtigt, vom Mietvertrag zurückzutreten, ohne das dem Mieter ein Recht auf Schadensersatz zusteht.

Die Mietkaution wird nach Mietende auf das vom Mieter im Buchungsformular angegebene Konto zurückerstattet.

§2

Es gelten die zum Buchungszeitpunkt auf der Internetseite angegebenen Preise. Alle Preise sind inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

§3

Der Vermieter stellt die Ferienwohnung am Anreisetag bis 16:00 Uhr bereit, am Abreisetag ist das Haus bis 10.00 Uhr vom Gast zu räumen.

§4

Während der gesamten Mietzeit gilt die Hausordnung, die in im Haus zur Einsichtnahme ausliegt und von Mieter einzuhalten ist.

§5

Der Mieter ist verpflichtet, das angemietete Haus pfleglich zu behandeln, dasselbe gilt für das Hausinventar. Die Gebrauchsfähigkeit von Haus und Inventar, sowie dessen Vollständigkeit ist vom Mieter bei Mietbeginn zu überprüfen. Eine Inventarliste liegt dazu in jeder Wohnung aus. Etwaige Mängel sind dem Vermieter direkt zu melden. Spätere Reklamationen können deshalb nicht anerkannt werden und berechtigen nicht zur Mietpreisminderung. Schuldhaft verursachte Schäden sind dem Vermieter direkt zu melden und vom Mieter zu ersetzen. Sämtliche Wohnungen sind Nichtraucherwohnungen. Handtücher dürfen nicht mit an den Strand genommen werden.

§6

Abweichende Vereinbarungen oder Nebenabreden bedürfen zur Wirksamkeit der Schriftform. Sollten einzelne Bestimmungen des Mietvertrages oder der Geschäftsbedingungen unwirksam sein, berührt dies die Wirksamkeit der restlichen Bestimmungen nicht.



Die Allgemeine Geschäftsbedingungen können hier als PDF geladen werden...